Mittwoch, 16. Januar 2013

Ausblick 2013 - Wie geht es weiter?

Der momentane Stand des Projektes ist der, dass das Home-Cockpit grundsätzlich voll flug- und funktionstüchtig ist. Was aber bereits in den Anfängen recht schnell klar wurde ist der Zustand, dass man sich bei so einem Projekt mit dem Ist-Stand eigentlich nie wirklich zufrieden gibt. Es gibt immer Dinge die man noch optimieren, verschönern oder hinzufügen könnte und gerade beim Surfen durch das www entdeckt man immer wieder tolle Sachen, die einen animieren noch etwas am Ist-Zustand zu ändern. Was steht also auf der Agenda für 2013?


1.) Stars & Stripes Tour 2012/2013

Nachdem ich im vergangenen Jahr einen Großteil meiner Freizeit in meinem »Hangar« mit Werkeln, Basteln, Verkabeln, Löten, Herumfriemeln und dem Einstellen und Anpassen der Software beschäftigt war, genieße ich momentan die Zeit im Cockpit beim fliegen. Ich bin momentan mit großer Freude dabei meine »Stars & Stripes Tour« fachgerecht abzuarbeiten.
 
Die Etappen der Stars & Stripes Tour 2012/2013
Klicken zum Vergrößern

Sobald ich mich hier losreißen kann (was mir momentan unheimlich schwer fällt, denn die Tour macht unheimlich Laune), werde ich mich mit folgenden Thema befassen >>>


2.) Output-Karten / 7-Segment-Displays / FCU-Neugestaltung

Meine selbst gebastelte FCU, sowie auch alle anderen Panels, können momentan lediglich Input-Befehle umsetzen die dann via BU0836X Inputkarten mit den FS2004 korrespondieren. So weit – so gut! Alles was an Output aus dem FS2004 kommt (LED schaltet sich an, Höhen- oder Geschwindigkeitsanzeigen reagieren usw.), kann ich momentan nur über meine eingebauten Monitore visualisieren. Das ist zwar eine brauchbare und auch schlanke Lösung, jedoch bin ich mit diesem Zustand nicht wirklich zufrieden. Daher habe ich mich in der letzten Zeit intensiv mit dem Thema Output-Karten sowie den Einbau und die Ansteuerung von LEDs und 7-Segment-Displays beschäftigt. Zunächst plane ich die FCU und das EFIS komplett umzugestalten. Die Panels sollen 7-Segment-Anzeigen erhalten, alle Schalter sollen LED-Beleuchtet sein und die Panels sollen eine dimmbare Hintergrundbeleuchtung erhalten. Hierfür habe ich mir bereits über die Firma www.laserstyle.de zwei komplette Panels per Laserzuschnitt anfertigen lassen (Frontpanel und Konstruktionspanel).

Die Panels der Fa. Laserstyle
  Klicken zum Vergrößern

Die Ausführung der Panels ist von hervorragender Qualität. Als Vorlage diente eine von mir zugesendete PDF-Datei. Die Lieferung erfolgte prompt und der Preis war mit 29,00 Euro für beide Panels sehr moderat. Was preislich leider nicht so moderat abzuhandeln ist, wäre das Thema >>>


3.) Rechner

Momentan wird das gesamte Home-Cockpit mit nur einem PC betrieben, was möglichst auch so bleiben soll. An den zwei eingebauten Grafikkarten sind insgesamt drei Monitore und ein Beamer angeschlossen. Bisher war die Leistung des PCs durchaus akzeptabel, jedoch zeigt sich in letzter Zeit, gerade wenn der Rechner anspruchsvolle Scenerie-Add-On-Texturen verarbeiten muss, dass die Leistung des PCs nicht mehr ganz ausreicht. Hier die aktuellen Eckdaten des Systems:

                                 - Intel Core2Duo E6550 2 x 2,33 GHz
                                 - 2,0 GB ECC RAM DDR2-RAM
                                 - 1 x GeForce GT 440 Club 3D - 2048 Mb
                                 - 1 x GeForce GT 430 Zortac - 1024 Mb


Es kommt immer häufiger zu störenden Rucklern und gerade die Außenanzeige über den Beamer läuft nicht mehr ganz flüssig. Ich werde daher wohl nicht umhin kommen, meine alte Maschine aufzurüsten. In diesem Zusammenhang steht auch die folgende Überlegung >>>


4.) Außenansicht: Beamer vs. Tripplehead

Momentan läuft meine Außensicht über einen Beamer. Meinen Plan, die Außensicht irgendwann einmal über eine gekrümmte Leinwand im 3-Beamer-Modus zu betreiben löste sich recht schnell in Luft auf, da ich eine solche Aktion platzmäßig momentan überhaupt nicht umsetzen kann. Sicherlich ist die Sichtdarstellung per Beamer schon eine tolle Sache, jedoch fehlt trotz hoch geschalteten Zooms eben die Seitensicht, d.h. der Sichtwinkel ist durch das nur eine Sichtfenster eben sehr begrenzt. Insoweit kam die Idee auf die momentane Außensicht mittels Beamer (ein Sichtfenster) durch drei Monitore an einer Matrox TripleHead2Go (dann drei Sichtfenster) zu ersetzen. Damit wäre der Sichtwinkel durch z.B. ein Monitor-Setup wie
 
                                    - Monitor 1: Sichtfenster links vorne
                                    - Monitor 2: Sichtfenster Center
                                    - Monitor 3: Sichtfenster rechts vorne

deutlich vergrößert, allerdings wäre der Center-View aber auch deutlich kleiner, da er dann ja eben auch nicht mehr auf einem Beamer, sondern lediglich auf einem Monitor dargestellt wird. Wie, bzw. ob oder wann ich die Planung umsetzen werde ist mir noch nicht ganz klar. Was allerdings sicher ist, ist dass ich auf jedem Fall noch einmal folgendes Thema in Angriff nehmen werde >>>


5.) Video

Mein erstes Youtube-Video war eigentlich als kleiner Gag gedacht, sozusagen als »Gimmik«. Letztendlich hat die Sache aber soviel Fun gemacht und so viele Reaktionen und Rückmeldungen ausgelöst, dass ich in diesem Jahr mit Sicherheit noch das eine oder andere Video nachlegen werde.


Zudem hatte mir der Weihnachtsmann eine neue Kamera unter den Tannenbaum gelegt, mit der sich zukünftig die Qualität der Videos deutlich verbessern werden und dann endlich auch Clips in HD-Auflösung machbar sind. Vielleicht gibt es dann auch mal ein Clip von einem Flug bei >>>


6.) Vatsim

Seit August 2012 bin ich nun auch endlich bei Vatsim angemeldet. Ich war wirklich begeistert, wie nett und unkompliziert ich dort in die Community aufgenommen wurde.


Leider muss ich gestehen, dass ich es bisher immer noch nicht geschafft habe, dort meinen ersten, kompletten Onlineflug zu absolvieren. Irgendwie kam immer etwas dazwischen. Für 2013 habe ich mir daher abschließend fest vorgenommen, endlich einmal ernsthaft mit dem offiziellen Pilotentraining zu beginnen.

So, das wäre die grobe Planung für 2013. Über Ergebnisse halte ich euch natürlich hier auf dem laufenden. Schaut also gerne ab und an vorbei.

Bis dann – Herzliche Grüße
Löffel