Sonntag, 2. September 2012

Luftwaffenmuseum Berlin-Gatow





  
Ein Besuch im Luftwaffenmuseum Berlin-Gatow

Als Außenstelle des Militärhistorischen Museums in Dresden, beherbergt das Luftwaffenmuseum auf dem Flugplatz Berlin-Gatow einen Großteil der luftfahrtgeschichtlichen Sammlung der Bundeswehr.

Während der Blockade West-Berlins durch die Sowjets, war der Flughafen Gatow eine der wichtigsten Lebensadern der berliner Bevölkerung. Etwa ein Drittel der alliierten "Rosinenbomber" nutzten den Flugplatz als Start- und Landeplatz.

Hier kann man die Geschichte der Militärfliegerei in Deutschland von den Anfängen bis zur Gegenwart hautnah erleben.

Aus den Anfängen der Fliegerei (Pumpler Taube, Focker E-III, Focker DR-I) über Jets des 20. Jahrhunderts (Mirage III, Starfighter, Phantom II, Harrier) bis zu den modernen Fluggeräten der Gegenwart (Tornado, MIG-29) beherbergt das Museum auf einem gigantischen Areal mehrere hunderte Flugzeuge, sowohl unter freien Himmel, wie auch in den mächtigen, zu Ausstellungshallen umgebauten Hangars. Neben hunderten Flugzeugen umfasst die Ausstellung auch eine riesige Sammlung von Hubschraubern, Luftabwehrwaffen und -Geräten sowie zahlreiche, militärhistorische Ausstellungen zu verschiedenen Themenbereichen.

Ein Besuch im Luftwaffenmuseum ist ein unbedingtes MUSS für jeden, der sich in irgendeiner Weise für die Fliegerei begeistern kann. So viele verschiedene Flugzeugtypen an einem Ort zusammengeführt, hat man sonst fast nirgends. Selbst für Menschen die keinen besonderen »Draht« zur Fliegerei haben, ist ein Abstecher nach Berlin-Gatow, mit Sicherheit ein äußerst interessantes Erlebnis.


Öffnungszeiten:
April - Oktober
Dienstag bis Sonntag um 10:00 - 18.00 Uhr
(Letzter Einlass um 17:00 Uhr)
November - März
Dienstag bis Sonntag um 09:00 - 16.00 Uhr
(Letzter Einlass um 15:00 Uhr)

Der Eintritt ist FREI !!!

Eingang:
Ritterfelddamm/Am Flugplatz Gatow
14089 Berlin Gatow
(Parkplätze für Bus und PKW)

Satellitenfoto: klick

 

Fotogalerie:

 klicken zum vergrößern